Monat: Oktober 2015

Sanfte Krebsmedizin

In der ARTE-Doku Krebs: Das Geschäft mit der Angst ging es um die gefährlichen Folgen alternativer Behandlung. Man muss immer wieder vor den falschen Heilversprechen warnen:

Sanfte Medizin ist in. Auch bei lebensbedrohlichen Krankheiten wie Krebs suchen Patienten nach einer Behandlung ohne Nebenwirkungen. Doch hinter dem schönen Schein verbirgt sich oft eine Medizin, die keine Wirkung zeigt.

Patienten und Angehörige sind in einer so schlimmen Situation bereit, alles für die Genesung zu geben. Sie zahlen viel Geld und erhalten dafür beispielsweise eine „energetische“ Behandlung, die zwar keine Wirkung hat, aber den Menschen Hoffnung gibt und Kraft schöpfen lässt. Jedoch wird eine alternative Behandlung nicht immer nur als Zusatz gesehen, sondern gefährlicherweise als echte Alternative mit den vermeintlich besseren Genesungschancen. Wo zahlungswillige Patienten nach Wegen suchen, einer Chemotherapie zu entkommen, finden sich auch Ärzte und Heilpraktiker, die alternative Therapien als alleinige Behandlungsform anbieten und anpreisen. Aufgrund von übertriebenen Heilsversprechen sind Patienten dann oft bereit, eine wirksame Therapie abzulehnen, wie die ARTE-Doku zeigt.

Die gezeigten Fälle treiben mir die Zornesröte ins Gesicht, in anderen Momenten schießen mir wieder Tränen in die Augen. Das Thema interessiert mich nicht nur als Skeptiker, sondern nimmt mich auch deshalb so mit, weil ich persönlich betroffen bin: Meine Mutter ist an Krebs erkrankt. Nach ihrer Diagnose haben sich Freundinnen und Verwandte zahlreich mit – sicherlich gut gemeinten – Ratschlägen gemeldet, an welche Therapeuten und Ärzte sie sich wenden solle. Das waren meist vergleichsweise harmlose Therapien wie Kinesiologie und Bioresonanz, die von Energetikern durchgeführt werden. Doch beim letzten Telefonat war ein ganz anderes Kaliber dabei, das der ARTE-Doku um nichts nachsteht. So schnell kanns gehen, und man kommt selbst mit der gezeigten Galvanotherapie, Aprikosenkernen und MMS in Kontakt.

Dr. Alexandra Koller

Alexandra Koller betreibt in Fürstenfeld in der Steiermark eine Ganzheitliche Ordination und bietet unter anderem eine Schwermetallausleitung an. Über sich selbst sagt sie, sie sei bewusst von der üblichen Sparte der Medizin weggegangen, weil sie das Gefühl hatte, Medizin müsse etwas anderes sein. Ihre Andersartigkeit stellt sie dabei gerne zur Schau: Auf ihrer Website verlinkt sie auf Infokrieger-Seiten. Weiters hält sie auf einschlägigen Veranstaltungen Vorträge, etwa nächste Woche bei der Gaudi-Wohlfühl-Messe unter dem Motto „Freie Energie trifft Weltraummedizin“, wo sie gemeinsam mit Größen der Scharlatanerie auftritt. Neben Quantenmedizin und Spontanheilungen durch informiertes Wasser verbreitet dort Helmut Pilhar die gefährliche Botschaft der Germanischen Neuen Medizin von Ryke Geerd Hamer.

Sanfte Krebsmedizin

Wie gefährlich diese Frau Koller ist, erzählt sie selbst in einem Vortrag über Sanfte Krebstherapie, der auf Youtube zu finden ist. Ihre Empfehlungen sind im Folgenden aufgelistet. Manche Aussagen habe ich sinngemäß mitgeschrieben und dem tatsächlichen Stand des Wissens gegenübergestellt. Dabei spricht sie sich immer wieder gegen die Schulmedizin und Chemo-Therapie aus und bestätigt auf Nachfrage aus dem Publikum:

„Die Therapien werden immer toxischer und die Überlebensraten nicht besser. Die große Masse wird mit Therapien zugeschüttet und es ist kein Behandlungserfolg da. Man hat nicht wegen der Zytostatika überlebt, sondern trotz der Zytostatika.“

Orthomolekulare Medizin

  • (Koller) Wir haben einen chronischen Vitaminmangel. Optimale Zellfunktion erreichen wir über die Gabe von wichtigen Mikronährstoffen.
  • (Wikipedia) Die Überdosierung der eingesetzten Vitalstoffe kann zu Gesundheitsschäden führen. Etliche Studien belegen, dass eine längerfristige hochdosierte Gabe von Vitaminen, wie sie in der orthomolekularen Medizin praktiziert wird, zu ernsthaften Gesundheitsschäden führen und die durchschnittliche Lebenserwartung verkürzen kann. Die Annahme einer weitverbreiteten Mangelversorgung der Bevölkerung mit Vitaminen und Mineralstoffen ist unzutreffend, die Annahme, viele Krankheiten würden auf ungesunde Ernährung zurückzuführen sein, ist falsch und die Annahme, dass viele Krankheiten durch Supplementierung geheilt werden könnten, ist irrig. Viele Kritiker sehen die orthomolekulare Medizin als Pseudowissenschaft an, die vor allem das Geschäft mit Nahrungsergänzungsmitteln fördere und durch die Hersteller von Supplementierungsprodukten unterstützt werde.

Chelat-Therapie

  • (Koller) Schwermetallbelastung wird von der Schulmedizin ignoriert.
  • (Wikipedia) Die Chelattherapie wird alternativmedizinisch zur Behandlung von subklinischen Schwermetallvergiftungen eingesetzt. Diese Anwendung ist nicht zugelassen, wissenschaftlich widerlegt und wird von Fachgesellschaften abgelehnt. Amerikanische und deutsche Ärzteverbände und die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA haben schon 1984 vor der Chelat-Therapie gewarnt. 1998 hat die Verbraucherzeitschrift der FDA die Chelattherapie in die Top Ten der als Gesundheitsschwindel erkannten Methoden eingereiht. Keine unabhängige wissenschaftliche Studie hat bislang einen Erfolg der Methode erwiesen.

Electro Cancer Therapy

  • (Koller) Je öfter man diese Therapie macht, umso mehr schrumpft der Tumor. Es machen auch Menschen, die sich für den rein alternativen Bereich in der Tumortherapie entschieden haben. Da verwende ich dann andere Chemo-Mittel, die das gesunde Gewebe nicht schädigen. (…) In Asien gibts diese ECT, da wird über den Darm endoskopisch therapiert. Also da bleibt so manche Operation erspart.
  • (Psiram) ECT ist eine alternativmedizinische Methode ohne Wirksamkeitsnachweis zur Behandlung von Krebserkrankungen. Befürworter dieser wissenschaftlich nicht anerkannten Methode glauben mitunter, dass durch die Anwendung der ECT herkömmliche bewährte Verfahren überflüssig seien. Dadurch können Patienten davon abgehalten werden sich einer sinnvollen Therapie zu unterziehen. Als Nebenwirkung können Verbrennungen ersten Grades mit oder ohne Brandblasen auftreten.

Laetril

  • (Koller) Ich verwende häufig das Laetril, das ist der Wirkstoff aus den Aprikosenkernen (Blausäure). Dieses Cyanid macht keine Schäden im Körper. Das Laetril wird über die Vene infundiert, während der Infusion wird der Strom durch die Tumorherde geleitet. Dazwischen wird das Laetril hochdosiert in Tablettenform geschluckt.
  • (Psiram) Amygdalin wird manchmal in der Alternativmedizin als mögliches Allheilmittel gegen Krebs eingesetzt und entsprechende Produkte werden mit unhaltbaren Heilversprechen beworben und kommerziell vermarktet, obwohl es keinerlei Zulassung für Amygdalin als Arzneimittel gibt. Die Preise betragen bis zu 25 €/kg. Pharmakologen halten es für ein unseriöses „Wundermittel“. Amygdalin wird in Deutschland als ein bedenklicher Arzneistoff angesehen. Herstellung, Einfuhr und Handel sind nicht erlaubt. Die Abgabe von Amygdalin für den Gebrauch beim Menschen durch Apotheker ist strafbar im Sinne des §5 Arzneimittelgesetz und kann auch ohne konkreten Schadensfall strafrechtlich verfolgt werden.

Breuß-Diät

  • (Koller) Mit dabei ist nicht nur die orthomolekulare Medizin sondern auch ein Ernährungsprogramm. Was sich sehr hilfreich gezeigt hat, ist die Breuß-Kur. Die lässt den Tumor schrumpfen.
  • (Wikipedia) Die Methode entbehrt jeglicher wissenschaftlicher Grundlage, die Krebsdiät wird von der Fachwelt nicht nur als unwirksam, sondern sogar als gesundheitsschädlich eingestuft. Eine länger andauernde Hungerkur kann zu einer zusätzlichen Schwächung der körpereigenen Immunabwehr führen. Die Breuß-Diät ist keine ausgewogene Ernährung. Sie kann bei krebskranken Menschen zu einer lebensbedrohlichen Auszehrung führen. Die österreichische Krebsgesellschaft urteilte über die Breuß-Diät: „Diese absurde Diät zeigt keinerlei Heilerfolge, sondern beschleunigt das Ableben!“

CleanUpWater

  • (Koller) CUW ist der Nachfolger vom MMS. Es wird oral oder als Infusion gegeben. Man soll es als Darmreinigungskur konzentriert einnehmen, jede Stunde ein paar Tropfen.
  • (Wikipedia) Unter dem Namen Miracle Mineral Supplement (MMS) wird eine giftige Lösung von 28 % Natriumchlorit in Wasser vertrieben. MMS wird fälschlicher- und gefährlicherweise als Wundermittel für verschiedene Anwendungen vertrieben: Etwa als Nahrungsergänzungsmittel und alternatives Antibiotikum mit vorbeugenden oder gar heilenden Wirkungen gegenüber Krankheitserregern (z. B. Malaria) bis hin zur Behandlung von Krebserkrankungen, AIDS, Autismus und Demenz. Bei dieser umstrittenen Therapiemethode wird Natriumchloritlösung verabreicht, in welcher durch Zumischen von Citronensäure das hochreaktive giftige Chlordioxid freigesetzt wird, das normalerweise zu Desinfektionszwecken oder zum Bleichen verwendet wird. Die Behandlung mit MMS wird als Quacksalberei eingestuft. Mehrere Gesundheitsbehörden haben inzwischen vor MMS gewarnt und teilweise auch konkrete Maßnahmen zum Verbraucherschutz ergriffen.

Weiters empfiehlt Frau Koller vergleichsweise unspekakuläre Behandlungen wie PEMF (pulsierende Magnetfeldtherapie). Sie sieht eine Ursache der Krebsentstehung in der Übersäuerung des Körpers, wodurch eine Infektion begünstigt wurde. Daher steht Kolloidales Silber am Programm. Chlorophyll-Präparate dienen dem Abbau der Übersäuerung. Weitere Entgiftungsmaßnahmen umfassen Gerstengrasextrakt und Acaibeerensaft.

Frau Koller vertreibt selbst das NovaVitalis Kristallwasser – Wasser, das eigentlich nicht mehr kann als normales Wasser, aber garniert mit Heilversprechen teuer vermarktet wird. Frau Koller rührt kräftig die Werbetrommel: „Es unterliegt einem speziellen Herstellungsverfahren und ist 144 Tage gereift, es wird mit 40 verschiedenen Kristallen angereichert unter ständigem Durchfluss. Diese Kristalle sind speziell geschliffen, wir sprechen von strukturiertem Wasser mit besonderer Wirkung auf unsere Zellen. Es geht sofort vom Darm in die Zellen hinein und es hat wichtige Entgiftungsfunktionen. Es ist nicht einfach Wasser! Es hat seine Spezialität bei Tumor- und Viruserkrankungen, Schwerkranke sollten flüssiges Kristallwasser mit einem Tonikum kombinieren.“ Die Kristallwasser-Essenz ist bei Frau Koller direkt erhältlich, und zwar um stolze 37 Euro pro 0,75 Liter.

Eine Alternative zur Alternative

Es ist verständlich, dass Erkrankte selbst aktiv werden wollen, um zu ihrer Genesung beizutragen. Doch nicht immer sind zusätzliche Therapien sinnvoll. In besonders schlimmen Fällen von selbsternannten Heilern können solche Angebote nicht nur sehr teuer, sondern auch gefährlich sein. Viele Menschen sehnen sich in einer schweren Situation nach Zuwendung und Zeit, die sie im Krankenhausbetrieb nicht erhalten. Doch diese Zuwendung muss man sich nicht beim Alternativmediziner kaufen. Psychoonkologische Beratung erhält man beispielsweise bei der Österreichischen Krebshilfe, die sich die Unterstützung von Patienten und Angehörigen in dieser schwierigen Lebenslage zur Aufgabe gestellt hat.

Kostenlos und anonym werden Patienten und deren Angehörige persönlich betreut – bei der Verarbeitung der Diagnose Krebs, als Krisenintervention, wenn es „scheinbar nicht mehr geht“ sowie als Unterstützung und Begleitung im Alltag, da es manchmal notwendig ist, neue Gewohnheiten zu erlernen. Dabei sind alle Fragen, alle Gefühle erlaubt.

In Deutschland bietet die Deutsche Krebsgesellschaft e.V. professionelle Unterstützung für Krebskranke. Es gibt solche Angebote, bitte nutzt sie auch!


Nachtrag: Facebook-Gruppe

Auf Facebook gibt es die Gruppe „Lebensfit.Medizin Dr. Alexandra Koller“ mit derzeit 770 Fans. Unter dem Namen Lebensfit gibt es in Fürstenfeld ein Fitnessstudio, das humanenergetische Leistungen anbietet und Nahrungsergänzungsmittel vertreibt. In der Gruppe, die von Gernot Gauper administriert wird, erfährt man aktuelle Angebote aus der Praxis von Alexandra Koller. Ich habe die Themen der Statusmeldungen und verlinkten Artikel herausgeschrieben. Die Botschaft ist klar: Chemotherapie tötet! Lasst euch von Frau Dr. Koller therapieren!

Korruption in der Pharmaindustrie, unterdrückte Heilpflanzen, Energiemedizin, Orthomolekularmedizin, Kristallwasser, natürliche Krebsheilung, Orgon als Lebensenergie, Heilkraft von Vitamin D, Ionen-Generator-Kabine, Freie Energie, Chemotherapie verkürzt die Lebensdauer, NLP-Ausbildungen, MMS, Synergy-Nahrungsergänzungsmittel, Chemo-Krebsärzte sind Mörder, Chemo-Erfolgsquote 2%, Kolloidales Silber = Antibiotikum ohne Nebenwirkungen, elektromagentische Waffen, die Wahrheit hinter Diabetes, Quer-Denken-Kongress, mit Chemotherapie sterben Krebspatienten schneller als ohne Behandlung, Erdheilungsritual, Impfen erzeugt Autismus, die 5 biologischen Naturgesetze entdeckt von Ryke Geerd Hamer, Nebenwirkungen der Masernimpfung sind ein Bombengeschäft für die Pharmaindustrie, exotische Fruchtkerne töten Tumore innerhalb von Minuten, MMS gegen Alzheimer, Krebs in Israel eine Ausnahmeerscheinung, Skalarwellen und die verschwiegene gefahr, Regierung gibt zu: Impfungen verursachen Autismus, Chemotherapie fördert das Tumorwachstum, die größte Pharmaverschwörung aller Zeiten, Kinder sterben nach Sechsfachimpfung, natürliches Heilmittel Natron, Krebs mit natürlichen Methoden heilbar, Entgiftung des Körpers, die seelischen Ursachen der Krankheiten nach der Germanischen Neuen Medizin, Studie entlarvt Chemotherapie als Schwindel, Chemotherapie reduziert den Behandlungserfolg bei Krebs, mehr Krebszellen wachsen bei Chemotherapie, die Wahrheit über die Chemotherapie, der gewollte Krebs, Sauerstoffenergie-Therapie Airnergy, Wasserstoffperoxid ein medizinisches Wundermittel, die verschwiegene Wahrheit über Krebs, die Lügen in der Medizin, ADHS durch Impfungen, MMS – warum die Massenmedien in die Irre führen, erstaunliche krebshemmende Eigenschaften von Löwenzahn, Krebs – ein Geschäftsmodell, neues Bewusstsein in der Quantenphysik, Bioresonanz-Informationsmedizin, Qi-Energy-Platte in der Ordination, Medikamente tödlicher als Raubtiere und alle illegalen Drogen zusammen, russische Heilgeheimnisse, Blutbehandlungen, ungeimpfte Kinder sind gesünder, Chemtrails: Krebs soll bewusst gefördert werden, Lebensmitteltest mittels Photonenscanner, Grippe-Impfstoff unter Krebs-Verdacht, Krebs heilen mit Cannabis, Studienkreis Germanische Heilkunde, Chemtrails und die Folgeerscheinungen,  komplementäre Krebsmedizin, RoundUp verursacht Krebs, Carotinoid-Status mit dem Lebensmittelscanner in der Praxis austesten.

Advertisements

Master of Nahrungsergänzungsmittel

Heute bin ich auf eine dreiteilige Seminarreihe aufmerksam gemacht worden. Der Vortragende Dr. Markus Stark spricht dabei über Steinzeiternährung, Entgiftung, den Darm, das Immunsystem und Cholesterin. Ein Herr Doktor, der über Medizin, Ernährung und Gesundheit spricht, mag viele gesundheitsbewusste Menschen beeindrucken. Ein Blick hinter die Kulissen zeigt jedoch: Es geht wieder einmal nur um den Verkauf von teuren Nahrungsergänzungsmitteln.

Nahrung als Medizin

Auf seiner Website nahrung-als-medizin.eu (dort gibt es sein gleichnamiges Buch zu bestellen) präsentiert sich der Vortragende mit vollen Namen und Würden: Mag. Dr. Markus Stark M.kPNI, fallweise auch Mag. Dr. Markus Stark MSc. Er stellt sich als Dozent für klinische Psycho-Neuro-Immunologie und Sportwissenschaftler mit Schwerpunkt Leistungsdiagnostik vor. Als Dozent ist der Mann doch sicher ein angesehener Mediziner mit profundem Fachwissen in seinem Spezialgebiet Immunologie – könnte man meinen. Doch mit Medizin hat der werte Herr eigentlich gar nicht so viel am Hut, wie man angesichts der wissenschaftlich klingenden Begriffe vermuten würde. Er ist nämlich gar kein Arzt und hat auch nicht Medizin studiert, sondern seinen Magister und Doktor in Sportwissenschaften erworben. Den beeindruckenden Master in klinischer Psycho-Neuro-Immunologie wollen wir später noch genauer unter die Lupe nehmen.

Ein fehlendes Medizinstudium hindert natürlich niemanden daran, Patienten zu behandeln. In Deutschland gibt es dafür den Heilpraktiker und in Österreich den Humanenergetiker. Energetiker müssen keinerlei Ausbildung vorweisen, es handelt sich um das „freie Gewerbe der Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen Ausgewogenheit“. Markus Stark hat eine aufrechte Gewerbeberechtigung als Humanenergetiker. In einer persönlichen Einzelstunde kann man sich bei ihm beraten lassen, diese kostet beim Ersttermin 100-150 Euro. Korrekterweise führt er auch folgenden rechtlichen Hinweis auf seiner Website an:

Es findet beim persönlichen Kliententermin eine energetische Beratung unter Zuhilfenahme der erlaubten Methoden statt. Die Maßnahmen stellen keine Heilbehandlung dar, sondern dienen der Harmonisierung körpereigener Energiefelder. Dieses Gespräch ist kein Ersatz für eine ärztliche Diagnose oder Behandlung. Für eine Diagnoseerstellung und Therapie wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt. Für Laboruntersuchung und Diagnosen wenden Sie sich an einen der Partnerärzte.

Worüber er mit seinen Klienten wohl spricht? Eine persönliche Beratung dürfte er nämlich gar nicht anbieten, denn die Ernährungsberatung ist in Österreich für die einzelnen Berufsgruppen gesetzlich geregelt:

  • Der medizinische Bereich ist Ärzten und Diätologen vorbehalten. Nur diese dürfen kranke und krankheitsverdächtige Personen behandeln.
  • Die nicht-medizinische individuelle Ernährungsberatung steht auch Ernährungswissenschaftern offen. Diese haben Ernährungswissenschaften studiert und dürfen ausschließlich gesunde Menschen beraten. Der entsprechende Gewerbeschein lautet auf “Lebens- und Sozialberatung, eingeschränkt auf Ernährungsberatung”.
  • Auch Energethiker bieten häufig Ernährungsberatung an. Dies ist nur dann zulässig, wenn es sich nicht um eine individuelle Beratung bei persönlichen Ernährungsproblemen handelt, sondern um eine allgemeine Vermittlung von Kenntnissen oder einfache Tätigkeiten wie Kochkurse und Kalorienzählen.

Bullshit-Detektor

Auf der Website von Markus Stark macht sich seine fehlende medizinisch-wissenschaftliche Qualifikation schnell bemerkbar, der Bullshit-Detektor schlägt recht schnell an. Er preist die fragwürdige Steinzeitdiät als natürlichste Form der Ernährung an und macht Werbung für Entgiftungskuren, die aufgrund des modernen Lebens, Elektrosmog und degenerierten Lebensmitteln nötig wären. Er spricht vom Leaky-Gut-Syndrom und macht Getreide und Milch für eine Vielzahl von Krankheiten verantwortlich. In seinen Literaturverweisen verlinkt er auf den Kopp-Verlag und die Deutschen Wirtschafts Nachrichten, um Wissenschafts- und Pharma-Bashing zu betreiben.

Klinische Psycho-Neuro-Immunologie

Der Begriff klingt zwar wissenschaftlich, ist es aber ganz und gar nicht. Im Rahmen der klinischen Psycho-Neuro-Immunologie (kPNI) wird die wissenschaftlich unhaltbare Hypothese verbreitet, dass sämtliche chronischen Beschwerden des Menschen ursächlich auf Entzündungsprozesse zurückgingen, bei denen käuflich zu erwerbende Nahrungsergänzungsmittel helfen sollen. Verwechslungsgefahr besteht mit der Psychoneuroimmunologie, die es tatsächlich als wissenschaftliches Fachgebiet gibt. Das kleine Wörtchen „klinische“ macht den Unterschied. Die kPNI wird von der Natura Foundation verbreitet, die Lobbyismus für orthomolekulare Nahrungsergänzungsmittel betreibt und Ausbildungen in kPNI organisiert. Inhaber der Natura Foundation ist das Unternehmen Bonusan B.V., ein niederländischer Anbieter von Nahrungsergänzungsmitteln. Die Natura Foundation bietet in Deutschland über die Deutsche Gesellschaft für kPNI e.V. und in Österreich über die Österreichische Gesellschaft für kPNI Ausbildungen zum Therapeuten in kPNI an. Markus Stark wird in diesen beiden Vereinen übrigens als „wissenschaftlicher“ Beirat bzw. Obmann-Stellvertreter geführt.

Die Natura Foundation hat es auch geschafft, an der spanischen Universität Girona und an der Universität Graz ein Masterprogramm für klinische Psycho-Neuro-Immunologie unterzubringen, das mittlerweile jedoch wieder eingestellt wurde (siehe die Meldungen der Natura Foundation und kPNI e.V.). Einen Master mit ähnlichem Renommée kennen wir bereits: den Master of Science in Homöopathie. Leider versuchen Anbieter alternativer Heilverfahren immer wieder, Studiengänge an Hochschulen zu bringen um ihnen einen akademischen Anstrich zu verleihen, auch wenn diese wissenschaftlichen Ansprüchen nicht gerecht werden. Die Universität Graz bietet etwa unter der Marke UNI for LIFE berufsbegleitende Aus- und Weiterbildungsprogramme mit universitärem Abschluss. Dabei wird „hohe berufliche Verwertbarkeit garantiert. Aktuelle Bedürfnisse des Arbeitsmarktes und Trends aus Wirtschaft, Industrie und Gesellschaft fließen stetig in unsere Programme ein.“ Wir können also sagen: Markus Stark hat einen Master eines niederländischen Anbieters von Nahrungsergänzungsmitteln erworben. Gratulation dazu!

Auch die Bezeichnung Dozent erscheint nun in einem anderen Licht. Er unterrichtet nicht etwa an einer Hochschule oder gar an einer medizinischen Fakultät, sondern gehört einfach dem privaten Dozententeam der Natura Foundation an. Besondere medizinische und ernährungswissenschaftliche Qualifikationen sind dafür anscheinend nicht erforderlich: Die meisten Dozenten sind Physiotherapeuten, Heilpraktiker oder Sportwissenschaftler. Und natürlich Therapeuten für klinische Psycho-Neuro-Immunologie.

Dr. Stark GmbH

Wer denkt, dass Vorträge halten, Bücher schreiben und Humanenergetik die einzigen Betätigungsfelder von Markus Stark sind, der unterschätzt den Unternehmergeist dieses Mannes. Unter der „Dr. Stark GmbH“ führt er mehrere Gewerbeberechtigungen:

  • Durchführung von Veranstaltungen
  • Handel mit Lebensmitteln
  • Frühstückspension
  • Humanenergetiker
  • sportwissenschaftliche Beratung

Für seine Vorträge besitzt er praktischerweise ein eigenes Seminarhotel namens Evosan, das Zentrum für evolutionäre Gesundheit. Dort bietet Markus Stark etwa ein kPNI-Seminar um 498,- Euro oder eine Steinzeit-Entgiftungswoche um 798,- Euro an. Zu dieser „Investition“ kommt noch die Unterbringung um 90,- Euro pro Nacht für ein Doppelzimmer bzw. 55,- in Einzelbelegung. Unter der Marke Naturesan bietet er weiters ein Konzept für Nahrungsergänzungsmittel an. Man kann auch selbst als Partner aktiv werden und diese Mittelchen vertreiben, passend dazu wird der Naturesan-Praktiker um wohlfeile 798,- offeriert. Von wem die Dr. Stark GmbH diese Mittel bezieht, können Sie sich wahrscheinlich denken: von der niederländischen Firma Bonusan, der Inhaberin der Natura Foundation.

TL;DR

Unter dem Vorwand eines Gesundheitsvortrages versucht ein Energetiker gesundheitsbewusste Menschen davon zu überzeugen, dass sie an versteckten Entzündungen leiden würden, die sie nur durch den Kauf von Nahrungsergänzungsmitteln heilen könnten. Klinische Psycho-Neuro-Immunologie ist keine Wissenschaft, sondern wird von einem niederländischen Anbieter von Nahrungsergänzungsmitteln propagiert und in teuren Seminaren verbreitet.