Master of Nahrungsergänzungsmittel

Heute bin ich auf eine dreiteilige Seminarreihe aufmerksam gemacht worden. Der Vortragende Dr. Markus Stark spricht dabei über Steinzeiternährung, Entgiftung, den Darm, das Immunsystem und Cholesterin. Ein Herr Doktor, der über Medizin, Ernährung und Gesundheit spricht, mag viele gesundheitsbewusste Menschen beeindrucken. Ein Blick hinter die Kulissen zeigt jedoch: Es geht wieder einmal nur um den Verkauf von teuren Nahrungsergänzungsmitteln.

Nahrung als Medizin

Auf seiner Website nahrung-als-medizin.eu (dort gibt es sein gleichnamiges Buch zu bestellen) präsentiert sich der Vortragende mit vollen Namen und Würden: Mag. Dr. Markus Stark M.kPNI, fallweise auch Mag. Dr. Markus Stark MSc. Er stellt sich als Dozent für klinische Psycho-Neuro-Immunologie und Sportwissenschaftler mit Schwerpunkt Leistungsdiagnostik vor. Als Dozent ist der Mann doch sicher ein angesehener Mediziner mit profundem Fachwissen in seinem Spezialgebiet Immunologie – könnte man meinen. Doch mit Medizin hat der werte Herr eigentlich gar nicht so viel am Hut, wie man angesichts der wissenschaftlich klingenden Begriffe vermuten würde. Er ist nämlich gar kein Arzt und hat auch nicht Medizin studiert, sondern seinen Magister und Doktor in Sportwissenschaften erworben. Den beeindruckenden Master in klinischer Psycho-Neuro-Immunologie wollen wir später noch genauer unter die Lupe nehmen.

Ein fehlendes Medizinstudium hindert natürlich niemanden daran, Patienten zu behandeln. In Deutschland gibt es dafür den Heilpraktiker und in Österreich den Humanenergetiker. Energetiker müssen keinerlei Ausbildung vorweisen, es handelt sich um das „freie Gewerbe der Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen Ausgewogenheit“. Markus Stark hat eine aufrechte Gewerbeberechtigung als Humanenergetiker. In einer persönlichen Einzelstunde kann man sich bei ihm beraten lassen, diese kostet beim Ersttermin 100-150 Euro. Korrekterweise führt er auch folgenden rechtlichen Hinweis auf seiner Website an:

Es findet beim persönlichen Kliententermin eine energetische Beratung unter Zuhilfenahme der erlaubten Methoden statt. Die Maßnahmen stellen keine Heilbehandlung dar, sondern dienen der Harmonisierung körpereigener Energiefelder. Dieses Gespräch ist kein Ersatz für eine ärztliche Diagnose oder Behandlung. Für eine Diagnoseerstellung und Therapie wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt. Für Laboruntersuchung und Diagnosen wenden Sie sich an einen der Partnerärzte.

Worüber er mit seinen Klienten wohl spricht? Eine persönliche Beratung dürfte er nämlich gar nicht anbieten, denn die Ernährungsberatung ist in Österreich für die einzelnen Berufsgruppen gesetzlich geregelt:

  • Der medizinische Bereich ist Ärzten und Diätologen vorbehalten. Nur diese dürfen kranke und krankheitsverdächtige Personen behandeln.
  • Die nicht-medizinische individuelle Ernährungsberatung steht auch Ernährungswissenschaftern offen. Diese haben Ernährungswissenschaften studiert und dürfen ausschließlich gesunde Menschen beraten. Der entsprechende Gewerbeschein lautet auf “Lebens- und Sozialberatung, eingeschränkt auf Ernährungsberatung”.
  • Auch Energethiker bieten häufig Ernährungsberatung an. Dies ist nur dann zulässig, wenn es sich nicht um eine individuelle Beratung bei persönlichen Ernährungsproblemen handelt, sondern um eine allgemeine Vermittlung von Kenntnissen oder einfache Tätigkeiten wie Kochkurse und Kalorienzählen.

Bullshit-Detektor

Auf der Website von Markus Stark macht sich seine fehlende medizinisch-wissenschaftliche Qualifikation schnell bemerkbar, der Bullshit-Detektor schlägt recht schnell an. Er preist die fragwürdige Steinzeitdiät als natürlichste Form der Ernährung an und macht Werbung für Entgiftungskuren, die aufgrund des modernen Lebens, Elektrosmog und degenerierten Lebensmitteln nötig wären. Er spricht vom Leaky-Gut-Syndrom und macht Getreide und Milch für eine Vielzahl von Krankheiten verantwortlich. In seinen Literaturverweisen verlinkt er auf den Kopp-Verlag und die Deutschen Wirtschafts Nachrichten, um Wissenschafts- und Pharma-Bashing zu betreiben.

Klinische Psycho-Neuro-Immunologie

Der Begriff klingt zwar wissenschaftlich, ist es aber ganz und gar nicht. Im Rahmen der klinischen Psycho-Neuro-Immunologie (kPNI) wird die wissenschaftlich unhaltbare Hypothese verbreitet, dass sämtliche chronischen Beschwerden des Menschen ursächlich auf Entzündungsprozesse zurückgingen, bei denen käuflich zu erwerbende Nahrungsergänzungsmittel helfen sollen. Verwechslungsgefahr besteht mit der Psychoneuroimmunologie, die es tatsächlich als wissenschaftliches Fachgebiet gibt. Das kleine Wörtchen „klinische“ macht den Unterschied. Die kPNI wird von der Natura Foundation verbreitet, die Lobbyismus für orthomolekulare Nahrungsergänzungsmittel betreibt und Ausbildungen in kPNI organisiert. Inhaber der Natura Foundation ist das Unternehmen Bonusan B.V., ein niederländischer Anbieter von Nahrungsergänzungsmitteln. Die Natura Foundation bietet in Deutschland über die Deutsche Gesellschaft für kPNI e.V. und in Österreich über die Österreichische Gesellschaft für kPNI Ausbildungen zum Therapeuten in kPNI an. Markus Stark wird in diesen beiden Vereinen übrigens als „wissenschaftlicher“ Beirat bzw. Obmann-Stellvertreter geführt.

Die Natura Foundation hat es auch geschafft, an der spanischen Universität Girona und an der Universität Graz ein Masterprogramm für klinische Psycho-Neuro-Immunologie unterzubringen, das mittlerweile jedoch wieder eingestellt wurde (siehe die Meldungen der Natura Foundation und kPNI e.V.). Einen Master mit ähnlichem Renommée kennen wir bereits: den Master of Science in Homöopathie. Leider versuchen Anbieter alternativer Heilverfahren immer wieder, Studiengänge an Hochschulen zu bringen um ihnen einen akademischen Anstrich zu verleihen, auch wenn diese wissenschaftlichen Ansprüchen nicht gerecht werden. Die Universität Graz bietet etwa unter der Marke UNI for LIFE berufsbegleitende Aus- und Weiterbildungsprogramme mit universitärem Abschluss. Dabei wird „hohe berufliche Verwertbarkeit garantiert. Aktuelle Bedürfnisse des Arbeitsmarktes und Trends aus Wirtschaft, Industrie und Gesellschaft fließen stetig in unsere Programme ein.“ Wir können also sagen: Markus Stark hat einen Master eines niederländischen Anbieters von Nahrungsergänzungsmitteln erworben. Gratulation dazu!

Auch die Bezeichnung Dozent erscheint nun in einem anderen Licht. Er unterrichtet nicht etwa an einer Hochschule oder gar an einer medizinischen Fakultät, sondern gehört einfach dem privaten Dozententeam der Natura Foundation an. Besondere medizinische und ernährungswissenschaftliche Qualifikationen sind dafür anscheinend nicht erforderlich: Die meisten Dozenten sind Physiotherapeuten, Heilpraktiker oder Sportwissenschaftler. Und natürlich Therapeuten für klinische Psycho-Neuro-Immunologie.

Dr. Stark GmbH

Wer denkt, dass Vorträge halten, Bücher schreiben und Humanenergetik die einzigen Betätigungsfelder von Markus Stark sind, der unterschätzt den Unternehmergeist dieses Mannes. Unter der „Dr. Stark GmbH“ führt er mehrere Gewerbeberechtigungen:

  • Durchführung von Veranstaltungen
  • Handel mit Lebensmitteln
  • Frühstückspension
  • Humanenergetiker
  • sportwissenschaftliche Beratung

Für seine Vorträge besitzt er praktischerweise ein eigenes Seminarhotel namens Evosan, das Zentrum für evolutionäre Gesundheit. Dort bietet Markus Stark etwa ein kPNI-Seminar um 498,- Euro oder eine Steinzeit-Entgiftungswoche um 798,- Euro an. Zu dieser „Investition“ kommt noch die Unterbringung um 90,- Euro pro Nacht für ein Doppelzimmer bzw. 55,- in Einzelbelegung. Unter der Marke Naturesan bietet er weiters ein Konzept für Nahrungsergänzungsmittel an. Man kann auch selbst als Partner aktiv werden und diese Mittelchen vertreiben, passend dazu wird der Naturesan-Praktiker um wohlfeile 798,- offeriert. Von wem die Dr. Stark GmbH diese Mittel bezieht, können Sie sich wahrscheinlich denken: von der niederländischen Firma Bonusan, der Inhaberin der Natura Foundation.

TL;DR

Unter dem Vorwand eines Gesundheitsvortrages versucht ein Energetiker gesundheitsbewusste Menschen davon zu überzeugen, dass sie an versteckten Entzündungen leiden würden, die sie nur durch den Kauf von Nahrungsergänzungsmitteln heilen könnten. Klinische Psycho-Neuro-Immunologie ist keine Wissenschaft, sondern wird von einem niederländischen Anbieter von Nahrungsergänzungsmitteln propagiert und in teuren Seminaren verbreitet.

Advertisements

5 Kommentare

  1. Ich mag kritische Betrachtungen, denn heute darf man nicht alles glauben. Schade, dass sie in dieser leider vollumfänglich ahnungslos zu sein scheinen. Die Folgen von Milch- und Getreideprodukten sind mittlerweile immer einem breiten Bevölkerungskreis bekannt. Auch die Low-Grade-Inflammation ist mittlerweile ein Faktum. Die Anzahl der Wissenschaftlichen Beiträge zu diesen Themen ist mittlerweile recht lang – ich erspare mir eine Aflistung von namhaften Wissenschaftlern, die diese Gesundheitsaspekte mittlerweile behandeln.
    Ich kann nichtsverwerfliches daran finden, dass jemand mit etwas, was anderen Menschen hilft, sein Geld verdient. Und wenn sich damit etwas Positives wie individuelle Gesundheit und Wohlverbinden verbindet, dann ist das eine gute Sache.
    Wenn sie glauben, lediglich ihr Arzt und die Pharmaindustrie haben die Wahrheit intus, dann tun sie mir zwar außerordentlich leid, aber ich lasse ihnen diese Freiheit gerne. Ihre inhaltlich nicht nachvollziehbare und m.E. unangemessene oben genannte Kritik, kann ich nicht nachvollziehen, bzw. ich könnte es, wenn sie von der Pharmalobby, einem Pharmakonzern, der Ärztekammer oder einem anderen Interessenverband abstammen oder von ihm bezahlt oder angespornt sind. Ist das vielleicht so? Egal.
    Mein Tipp für die Zukunft lautet: bevor man Kritik übt, sollte man sich ausführlich mit einer Thematik befassen, ansonsten endet es leider so, wie oben zu lesen.

    Gefällt mir

    1. Ich habe im Artikel dargelegt, wie ein Pharmakonzern eine Krankheit erfindet und diese der Bevölkerung einredet, um jenen Menschen, die darauf reinfallen, sogleich wirkungslose Mittelchen gegen diese Phantasiekrankheit zu verkaufen. Das finden Sie also nicht verwerflich? Und Sie wollen mir ernsthaft vorwerfen, am Nichtkauf von Produkten zu verdienen?

      Dass breite Bevölkerungskreise sich vor ihrer Nahrung fürchten, wundert mich nicht, wenn Pülverchenverkäufer eifrig Angst verbreiten, um ihre Produkte zu verkaufen.

      Die Auflistung erspare ich Ihnen nicht – her mit Ihren wissenschaftlichen Publikationen!

      Gefällt mir

  2. Ich habe gerade einen Twitter verweis von WS auf einen Profi online artikel gelesen, bei dem es um Nahrungsergänzungsmittel geht – und auch hier wird wieder richtig geschrieben und falsch zitiert.

    In dem Artikel steht: Denn künstliche Vitalstoffe stören brachial ein empfindliches Gleichgewicht im Körper. (Im Überschriften text).

    Und ja – KÜNSTLICHE VITALSTOFFE (also KÜNSTLICH HERGESTELLTE VITALSTOFFE) können schädlich sein – logisch bestehen sie doch häufig aus dem grundstoff Erdöl – und niemand käme auf die Idee Erdöl zu trinken – so lange raffiniert bis es die Struktur eines Vitamins nachahmt. ÜBRIGENS: der Großteil der sog Medikamente wird ebenso hergestellt – vielleicht lösen die den Krebs aus – davon nehmen wir ja Massen zu uns.

    Unterschied sind : künstlich dem Körper zugesetzte natürliche Vitalstoffe die aus der Natur kommen.
    Das ist nicht der Mist der aus Apotheken und Drogeriemärkten kommt (die haben nur den billigen künstlichen Mist); sondern das sind hochwertige Produkte die es in der Regel nur über MLM Firmen gibt (auch hier gibt es schwarze 🐑) – wie zb. Nutrilite von Amway (die haben sich dem ORGANISCHEN LANDBAU verschrieben und bauen seit über 50 Jahren auf eigenen Ackerflächen an – der noch genauer ist als das was hierzulande als biologischer Anbau gilt); oder Nuskin (die kaufen zu)
    Oder auch JP (wenngleich die mit hochdosierten zwar natürlichen – aber unnötig Dosierungen arbeiten – liegt am eingeschränkten Herstellungsprozess).

    Also es wäre schön wenn die Artikel mal so geschrieben werden wie die Ergebnisse es Aussagen und nicht immer der die Werbungen bezahlenden Pharmaindustrie in die Brieftasche geschrieben wird.

    Gefällt mir

    1. Normalerweise wird derartig plumpe Werbung von und für MLM hier ja entfernt, aber dein Kommentar ist so skurril, dass ich es nicht übers Herz bringe, ihn zu löschen 😀

      Gefällt mir

  3. Diesen „kritischen“ Kommentar muss man nicht einmal zu Ende lesen, um zu erkennen, dass Sie völlig ahnungslos sind. Bitte lesen Sie die verfügbaren Studien zur intestinalen Permeabilität (leaky gut), vor allem Fasano und Kharazzian. Letzterer forscht dazu seit einiger Zeit an der Harvard Medical School. Es ist bekannt, dass jede Autoimmunerkrankung mit einem leaky gut verbunden ist. Die Paleo-Ernährung bringt für viele Betroffene eine sofortige Linderung ihrer oft extrem belastenden Symptome. Die konventionelle Medizin hat ihre Berechtigung bei akuten Erkrankungen und Traumata, für chronische Krankheiten gibt es nach wie vor keine Antworten und reine Symptombehandlung, die keine Heilung nach sich zieht. Etliche Ärzte, Ernährungswissenschaftler, Biologen etc., oftmals selbst Betroffene, haben das zum Glück erkannt und gehen neue Wege – sehr zum Leidwesen der Pharmadustrie, die an Gesunden nichts verdient. Dass viele von ihnen dazu passende Produkte vertreiben, ist nicht verwerflich, man muss sie ja nicht kaufen, sondern kann nur mit dem Wissen nach Hause gehen. Die von Ihnen kritisierten Behandlungs- und Seminarpreise sind völlig üblich und für urbane Verhältnisse sogar recht günstig. Getreide und Milchproduktion SIND im übrigen für viele Krankheitsbilder und vor allem Entzündungen im Körper eine Ursache.
    Echt peinlich, dass Sie sich trauen, so einen Schwachsinn hier öffentlich zu verbreiten!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s