Kein ideales Weihnachtsgeschenk

In seiner wöchentlichen Kolumne Quengelzone beschäftigt sich Marcus Rohwetter mit dem „idealen Weihnachtsgeschenk“.

Vor Weihnachten beginnt die große Zeit der Besserwisser und Einredner. Damit sind Werbeleute und Verkaufsprofis gemeint, die angeblich wissen, was wir anderen schenken möchten. Rein zufällig ist das natürlich genau der Kram, den sie dringend loswerden wollen.

Auch ich möchte euch ein paar skeptische Tips geben für den Kauf von Produkten, die wahrscheinlich kein ideales Weihnachtsgeschenk sind:

  • Lasst euch nicht von einer überhöht angesetzten „unverbindlichen Preisempfehlung“ beeindrucken. Dieser dient oft nur als Anker, sodass jeder später genannte niedrigere Preis automatisch günstig erscheint. Wenn das Teil um 15 Euro neu auf eBay verkauft wird, sind 200 Euro vermutlich zu hoch angesetzt.
  • Lasst euch nicht von vorgetäuschter Schweizer Qualität und Präzision beeindrucken, wenn die Beschriftung gravierende Übersetzungsfehler aufweist (Stückzahl „9 Peaces“ – Vielleicht ist auch nur der Weihnachtsfrieden gemeint).
  • Lasst euch nicht von Kennzeichen beeindrucken, die nur ungefähr so aussehen wie das Original.
  • Und zu guter Letzt: Papa, trau nicht jedem, der dir aus seinem Auto heraus wahnsinnig tolle Produkte in unglaublich hoher Qualität verkauft.

Beauty Line Switzerland 9 Peaces Non Stick Coating Knife Set

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s