Exotisches Salz

Exotische Produkte faszinieren uns und wirken auf uns anziehend. Ihnen werden gerne außergewöhnliche Eigenschaften zugeschrieben. Auch das bekannte rosafarbene Himalayasalz wird mit allerlei gesundheitsbezogenen Versprechungen angepriesen.

Mit der geografischen Bezeichnung nimmt man es nicht so genau, denn es stammt eigentlich gar nicht aus dem Himalayagebirge: Das Salz wird in Pakistan abgebaut, ein kleinerer Teil stammt auch aus Polen. Die Färbung verdankt es Verunreinigungen von Eisenoxid, das auch Bestandteil von Rost ist. Neben dem Natriumchlorid enthält es nur Spuren von Mineralstoffen, die zur Deckung des täglichen Mineralstoffbedarfs praktisch nichts beitragen.

Stiftung Warentest sieht darin eine üble Geschäftemacherei und Irreführung des Verbrauchers. Ein Kilogramm Himalayasalz ist um etwa 20 Euro erhältlich – mehr als das Zwanzigfache des Preises von herkömmlichem Salz.

Während wir uns in Europa von asiatischem Salz begeistern und über den Tisch ziehen lassen, ist es in Asien genau anders herum: In Japan findet man hochpreisiges Bad Reichenhaller Alpensalz in den Regalen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s